Usedomer Bernsteinbäder

Der Gesteinsgarten in Ückeritz/Neu Pudagla Der Gesteinsgarten in Ückeritz/Neu Pudagla

Unter dieser Marke haben sich die vier Seebäder Zempin, Koserow, Loddin-Kölpinsee und Ückeritz zusammengeschlossen. Sie bilden die Mitte der Insel und damit das Bindeglied zwischen dem Inselnorden und den Kaiserbädern.

 

 

 

 

Kliffküste an der Ostsee bei Ückeritz

Die Küste ist an dieser Stelle fast durchgängig bewaldet und vergleichsweise hügelig. Allein der Abschnitt des Radwegs zwischen Kölpinsee und Ückeritz bietet 16 Prozent Gefälle!
Hier in der Mitte der Insel wird durch Wind und Wellen Sand abgetragen, der nord- und südwärts transportiert wird. Der Streckelsberg bei Koserow, der Langenberg zwischen Ückeritz und Bansin sowie die Kliffküste von Zempin sind dem Sturmhochwasser der Ostsee besonders ausgesetzt. Am flachen Abschnitt zwischen Zempin und Koserow beträgt der Abstand zwischen Ostsee und Achterwasser nur 250 Meter. Hier war die Insel durch Hochwasser mehrfach geteilt worden.

Zahlreiche Häfen säumen das Achterwasser, eine Aufbuchtung des Peenestroms, und bieten Anlegemöglichkeiten für Freizeitskipper, Segler und Surfer. Die Bernsteinbäder verstehen sich als Pendant zu den mondänen Seebädern als ruhige Urlaubsziel für Familien.

Foto: © nordlicht verlag (2)

Werbung

News

Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.
Usedomer Musikfestival lädt zu Hörreisen ein
Das Usedomer Musikfestival, 1994 unter Mithilfe des damaligen Leipziger Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur aus der Taufe gehoben und von Beginn an unter Leitung von Thomas Hummel, hat sich zu einem der bedeutendsten Kulturfestivals an der Ostseeküste entwickelt.