Hansestadt Anklam

Hansestadt Anklam Hansestadt Anklam

Wer sich der Insel Usedom von Süden aus nähert, passiert auf dem Wege die Stadt Anklam. Die ehemalige Hansestadt Anklam ist damit das südliche „Tor zur Insel Usedom“. Sie ist aber auch einen Extra-Besuch wert, denn Anklam präsentiert sich als Stadt mit reicher Geschichte, als ein Ausflugstipp, für den einige Stunden eingeplant werden sollten. Von einstigem Wohlstand der Hansezeit zeugen noch heute die gewaltigen Backsteinkirchen St. Marien und St. Nikolai sowie die Stadtbefestigung mit ehemals sechs Stadttoren, die allesamt im 14. Jahrhundert entstanden. Die noch vorhandenen Backsteinbauten sind Bestandteil der Europäischen Route der Backsteingotik. Seit 1989 beherbergt das Steintor als einzig erhaltenes Stadttor das älteste Regionalmuseum Vorpommerns. Der Rundgang vermittelt wissenswerte Regionalgeschichte mit vielen Zeitzeugen.

Ein besonderer Tipp ist das Otto-Lilienthal-Museum, welches dem in Anklam geborenen Erfinder des Menschenfluges gewidmet ist. Das Aeronauticon als Außenstelle des Museums bietet auf dem Flugplatzgelände kinder- und familienfreundliche Angebote rund ums Fliegen. Bei einem Stadtrundgang lassen sich weitere historische Zeitzeugen entdecken. Weithin sichtbar ist der ehemalige Wasserturm. Die Wesselsche Mühle, oder wegen ihrer Entstehungsgeschichte auch Schwedenmühle genannt, steht nördlich der Peene nahe des Stadtzentrums auf dem Peendamm. 1726, also während der Schwedenzeit als erste Holländerwindmühle Anklams errichtet, diente sie auch als Gerichtsstube. Gegenwärtig wird sie einer Rekonstruktion unterzogen und soll als Denkmal erhalten bleiben.

Die Peene - einst Quelle des Reichtums der Stadt – wird auch „Amazonas des Nordens“ genannt. Das Peenetal ist das einzige naturbelassene Urstromtal Mitteleuropas und ein Refugium für Adler, Rothirsche, Biber, Kormorane, Kraniche und Seeadler. Der Fluss hat eine schiffbare Länge von 110 km und bietet mit den weitläufigen Naturschutzgebieten, den unverwechselbaren Naturlandschaften und Erlebnisräumen Ruhe und Erholung pur. Als Ausgangspunkt für Kanu-, Kajak- oder Floßfahrten kann man von Anklam aus auf eigene Faust oder in geführten Touren die Peene erkunden und in die unberührte Natur eintauchen. Biberschnitte an Pappeln, mannshohe und über 10 Meter lange Biberburgen, tausende Orchideen und eine Vielfalt seltener Fauna und Flora können Sie mit zertifizierten Naturführern erkunden. Wasserwanderern bietet der 2003 neu errichtete hochmoderne Wasserwanderrastplatz mit 13 Liegeplätzen, Slipanlage, Campingmöglichkeit, Spielplatz und modernem Sozialgebäude hervorragenden Komfort.

Kontakt:
Hanse- und Lilienthalstadt Anklam
Anklam-Information
Markt 3 • 17389 Anklam
Telefon: 03971-835154
Telefon: 03971-835175
info@anklam.de
www.anklam.de

Foto: Stadt Anklam

Bluthsluster Park in Anklam

Bluthsluster Park in Anklam

Während die gleichnamige Straße dem Anklam-Besucher schon aufgefallen sein dürfte, ist der Park eigentlicher Namensgeber, die...

Werbung

News

Hinter die Kulissen geschaut: Der Circus William
Der Circus William gastiert seit über 25 Jahren in Bansin auf der Insel Usedom. Jeden Sommer schlägt die Familie Wille das große Circus-Zelt zwischen Bansin und Heringsdorf auf. Zu den besonderen Attraktionen gehören die weißen Löwen und Tiger, von denen einige sogar gebürtige Insulaner sind.
4. Kreidemalfestival in Karlshagen
Ostseebad Karlshagen / Insel Usedom. Ostseebad Karlshagen / Insel Usedom. Stolz über die Schirmherrschaft von JANOSCH lädt das Ostseebad Karlshagen am 14. Juli 2019 um 11 Uhr zur vierten Auflage des Kreidemalfestivals. Kreativität ist gefragt, wenn kleine und große Straßenkünstler den Strandvorplatz in ein riesiges sommerliches Kunstwerk verwandeln. Gut 400 emsige Maler jeden Alters beteiligten sich im Vorjahr.
Volkssporttriathlon in Koserow auf der Insel Usedom
Koserow / Insel Usedom. Koserow / Insel Usedom. Mehr als 100 Bewegungsfreudige werden am 3. August 2019 beim 30. Usedomer Volkssporttriathlon in Koserow auf der Sonneninsel Usedom erwartet. Mehrere Tausend Zuschauer feuern die Triathleten sicher auch dieses Mal wieder ordentlich an.