Besonnenheit und Zuversicht

Besonnenheit und Zuversicht
Besonnenheit und Zuversicht

An allen deutschen Küsten steht der Tourismusbetrieb still. Der Landestourismusverband Mecklenburg-Vorpommern hat dazu einen Aufruf verfasst, und auch wir als kleiner Verlag und Betreiber dieser Seiten sind betroffen. Unser Printmagazin liegt druckfertig vor, hat aber im Moment nur Online-Leser.
Auch wir wissen nicht, wie es weitergeht, wann wieder „normale“ Zustände herrschen, also volle Strände, Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze, Restaurants und Freizeiteinrichtungen.
Einige Anbieter haben Gutscheine vorbereitet, einzulösen in der „Zeit danach“.
Große Veranstaltungen wie die Kieler Woche oder die Usedomer Literaturtage sind verlegt worden, andere ganz ausgefallen.
Wir wollen Sie auf dem Laufenden halten.

Der Aufruf des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern als PDF-Download.

Unser Magazin USEDOM exclusiv, Frühjahr 2020.



 

nordlicht verlag

Datum: 06.04.2020

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

125. Geburtstag von Otto Niemeyer-Holstein
Direkt an der engsten Stelle der Insel Usedom, zwischen Koserow und Zempin, hat sich in den 1930er Jahren der Maler Otto Niemeyer-Holstein (1896-1984) in einem ausgedienten Berliner S-Bahnwagen ein Wohn-Atelier eingerichtet, fernab vom Einzugsbereich der Nationalsozialisten. Nach seinem Tod wurde es 1985 ein Gedenkatelier, wobei Atelier, Wohnhaus und Künstlergarten im Originalzustand erhalten werden.
Neue Sicht auf Usedom
Vor allem Ersturlauber auf Deutschlands wohl schönster Insel sind erstaunt über den hohen Waldanteil, oft in unmittelbarer Strandnähe. Wer sich davon überzeugen möchte, kann das seit dieser Saison direkt tun – mitten drin und von oben.
Vineta - Traum ohne Wirklichkeit
Seit nunmehr 25 Jahren wird auf der Freilichtbühne im Ostseebad Zinnowitz eine Sage wieder lebendig: die Sage von der untergegangenen Stadt Vineta, die nach so mancher Lesart sogar vor Usedom gelegene haben soll. Mit viel Fantasie und spektakulärer Technik bringt die Vorpommersche Landesbühne Anklam das Stück auf die Bretter.