Usedom im Winter

Winterurlaub Insel Usedom Usedom im Winter

Ein Winterurlaub auf der Insel Usedom ist etwas Herrliches. Wenn auch immer mehr Gäste außerhalb der Badesaison auf die Insel Usedom kommen, ist Deutschlands schönste Insel doch unbestritten ein ideales Ziel für den Sommerurlaub. Wer Eis und Schnee erleben möchte, sucht sich dafür – fast unnötigerweise - meist andere Gegenden aus.

Umso erstaunter sind sowohl einheimische Usedomer wie auch Feriengäste über die natürliche Vielfalt, die Frost und Schnee auf Usedom hinterlassen. Der Gegensatz zum Sandburg-Urlaub ist zwar groß, aber auch mit Eisschollen lassen sich faszinierende Bauten an den Usedomer Strand setzen.

Winterurlaub Insel UsedomWarum also mit den winterlichen Reizen hinterm Berg halten? Wer einmal die Ostsee bis zum Ende der Sichtweite vereist gesehen oder die sich täglich ändernden Formen der Eisschollen erlebt hat, staunt dann auch nicht mehr über Skiläufer am Strand.

Wie kann beim dauernden Wellenschlag überhaupt Eis entstehen? Trägt es mich oder sollte ich die Eis-Schnee-Falten lieber meiden? Dabei hilft im Zweifelsfall nur der Selbsttest. Glücklicherweise fällt der Meeresgrund vor Usedom sehr seicht ab, so dass ein eventuelles Einbrechen meist nur mit nassen Füßen quittiert wird.

Der Hobbyfotograf Matthias Gründling lässt unsere Leser an seinem umfangreichen Fotomaterial über Usedom im Winter teilhaben und macht neugierig darauf, auch - oder gerade - bei Frostwetter einmal die Reize der Ostseeinsel in Augenschein zu nehmen.

Text: nordlicht verlag, Fotos © Dr. Matthias Gründling

Winterurlaub Insel UsedomWinterurlaub Insel Usedom

Werbung

News

Route der Norddeutschen Romantik ist ausgewiesen
Vorpommern ist sozusagen die Wiege der Romantik in Norddeutschland. Um diesen kulturellen Schatz für Feriengäste und Einheimische besser erlebbar zu machen, wurde zwischen Greifswald und Wolgast die Route der Norddeutschen Romantik ausgewiesen. Pünktlich zum Start der Fahrradsaison wird die Route am 18. April durch den Tourismusverband Vorpommern, die Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft sowie weitere Partner und Förderer des Projektes an der Klosterruine Eldena offiziell eröffnet.
Auf Lesereise mit „Vineta Trugbilder“
Die Journalistin Martina Krüger hat in ihrem Buch „Vineta – Trugbild“ allerhand Wissenswertes über die sagenhafte versunkene Stadt Vineta zusammengetragen. Auf zahlreichen Veranstaltungen hat sie aus ihrem Buch gelesen – und immer ergibt sich daraus auch ein reger Austausch mit dem Publikum. Einige Erlebnisse hat sie im Folgenden beschrieben.
Bernsteinbäder Usedom feiern Ende der Heringswochen
Zum Ende der Usedomer Heringswochen freht sich in den Bernsteinbädern Koserow und Zempin einiges um die Kulinarik. Hering satt heißt es am 14. April 2018 auf dem Koserower Seebrückenvorplatz zum großen Heringsfest. Zahlreiche Gastronomen aus dem Ostseebad präsentieren verschiedene Heringsgerichte, die von den Gästen probiert werden können. In Zempin stehen die Kräuter auf dem Programm. Wilfried Dinse hält einen Vortrag und leitet eine Kräuterwanderung.