Theatersommer auf Usedom

Vom Fischer un sin Fru
Vom Fischer un sin Fru

Das Parktheater EDELBRUCH wurde 2008 von der Schauspielerin Kristin Giertler gegründet. Als Open-Air-Theater trat es mit „Titanias Rache“, einer romantisch-komischen Fortsetzung von Shakespeares „Sommernachtstraum“, erstmalig in Erscheinung. Was unter Sternenhimmel und Mondschein im Park begann, entwickelte sich schnell zu einer Leidenschaft, Klassiker auf humorvolle Weise gegen den Strich zu bürsten.
Seither bereichert das Parktheater EDELBRUCH mit zahlreichen Vorstellungen die Kulturszene vor allem in und um Berlin. Gespielt wird auf Open-Air-Bühnen, in intimen Salontheatern, auf Kongressen, Straßenfesten und Kunstmärkten, Firmen- und Familienfeiern.
In diesem Sommer ist das Parktheater zum wiederholten Male auf der Insel Usedom unterwegs. Mit seinem weitgefächerten Repertoire unterhält es zwischen dem 11. Juli und dem 16. August Jung und Alt.
So stehen fünf Märchen der Gebrüder Grimm und eine der schönsten Liebesgeschichten von Anton Tschechow, sowie ein Theaterabend über das Künstlerpaar Feininger auf dem Spielplan. Gespielt wird hauptsächlich unter freiem Himmel, so im Schlosspark des Wasserschlosses Mellenthin, im Garten der Villa Irmgard in Heringsdorf, im Schloss Stolpe, auf dem Campingplatz Stubbenfelde, auf der Freiluftbühne im Familienhotel Seeklausein Trassenheide sowie in verschiedenen Kirchengemeinden der Insel.
Kristin Giertler und Thomas Kornmann sind ein erprobtes Künstlerduo. Gemeinsam standen sie in vielen Rollen auf der Bühne. Seit 2008 spielen sie zusammen im
Parktheater Edelbruch.

Parktheater Edelbruch

Foto: © Parktheater Edelbruch

Datum: 09.07.2020

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Eine Nacht im Strandkorb
Vor allem an abgelegenen Strandabschnitten Usedoms sind sie zu finden: Romantiker, die eine Nacht direkt am Strand verbringen – im Zelt oder nur durch den Schlafsack „geschützt“. Das ist nicht in jeder Hinsicht gesetzeskonform, wird aber meist toleriert. Nun hat das Ostseebad Ückeritz eine ganz legale romantische Übernachtungsmöglichkeit geschaffen.
27. Usedomer Kunstauktion in Heringsdorf
Wie wohl fast alle Küstenregionen ist auch die Insel Usedom zu Refugium von bildenden Künstlern geworden. Die Usedomer Malerschule ist sprichwörtlich, ihre Tradition wird durch den Usedomer Kunstverein e.V. fortgeführt. Dieser veranstaltet am 19. September in Heringsdorf die diesjährige Kunstauktion.
Woche der Bäderarchitektur
Trotz dieser Bezeichnung gibt es nach Aussagen vieler Fachleute keine „Bäderarchitektur“. Sie ist eher eine Sammlung bevorzugter Baustile, die vorwiegend an Beherbergungsstätten in Kurorten verwendet wurden, ob an der Küste oder im Binnenland.