Theatersommer auf Usedom

Vom Fischer un sin Fru
Vom Fischer un sin Fru

Das Parktheater EDELBRUCH wurde 2008 von der Schauspielerin Kristin Giertler gegründet. Als Open-Air-Theater trat es mit „Titanias Rache“, einer romantisch-komischen Fortsetzung von Shakespeares „Sommernachtstraum“, erstmalig in Erscheinung. Was unter Sternenhimmel und Mondschein im Park begann, entwickelte sich schnell zu einer Leidenschaft, Klassiker auf humorvolle Weise gegen den Strich zu bürsten.
Seither bereichert das Parktheater EDELBRUCH mit zahlreichen Vorstellungen die Kulturszene vor allem in und um Berlin. Gespielt wird auf Open-Air-Bühnen, in intimen Salontheatern, auf Kongressen, Straßenfesten und Kunstmärkten, Firmen- und Familienfeiern.
In diesem Sommer ist das Parktheater zum wiederholten Male auf der Insel Usedom unterwegs. Mit seinem weitgefächerten Repertoire unterhält es zwischen dem 11. Juli und dem 16. August Jung und Alt.
So stehen fünf Märchen der Gebrüder Grimm und eine der schönsten Liebesgeschichten von Anton Tschechow, sowie ein Theaterabend über das Künstlerpaar Feininger auf dem Spielplan. Gespielt wird hauptsächlich unter freiem Himmel, so im Schlosspark des Wasserschlosses Mellenthin, im Garten der Villa Irmgard in Heringsdorf, im Schloss Stolpe, auf dem Campingplatz Stubbenfelde, auf der Freiluftbühne im Familienhotel Seeklausein Trassenheide sowie in verschiedenen Kirchengemeinden der Insel.
Kristin Giertler und Thomas Kornmann sind ein erprobtes Künstlerduo. Gemeinsam standen sie in vielen Rollen auf der Bühne. Seit 2008 spielen sie zusammen im
Parktheater Edelbruch.

Parktheater Edelbruch

Foto: © Parktheater Edelbruch

Datum: 09.07.2020

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

125. Geburtstag von Otto Niemeyer-Holstein
Direkt an der engsten Stelle der Insel Usedom, zwischen Koserow und Zempin, hat sich in den 1930er Jahren der Maler Otto Niemeyer-Holstein (1896-1984) in einem ausgedienten Berliner S-Bahnwagen ein Wohn-Atelier eingerichtet, fernab vom Einzugsbereich der Nationalsozialisten. Nach seinem Tod wurde es 1985 ein Gedenkatelier, wobei Atelier, Wohnhaus und Künstlergarten im Originalzustand erhalten werden.
Neue Sicht auf Usedom
Vor allem Ersturlauber auf Deutschlands wohl schönster Insel sind erstaunt über den hohen Waldanteil, oft in unmittelbarer Strandnähe. Wer sich davon überzeugen möchte, kann das seit dieser Saison direkt tun – mitten drin und von oben.
Vineta - Traum ohne Wirklichkeit
Seit nunmehr 25 Jahren wird auf der Freilichtbühne im Ostseebad Zinnowitz eine Sage wieder lebendig: die Sage von der untergegangenen Stadt Vineta, die nach so mancher Lesart sogar vor Usedom gelegene haben soll. Mit viel Fantasie und spektakulärer Technik bringt die Vorpommersche Landesbühne Anklam das Stück auf die Bretter.