Usedom Neu Entdecken

Die Ahlbecker Seebrücke - Wahrzeichen Usedoms
Die Ahlbecker Seebrücke - Wahrzeichen Usedoms

Die zweitgrößte und schönste Insel Deutschlands ist vor allem bekannt durch den langen Strand und die Bäderarchitektur in den mondänen Seebädern. Dass sie noch viel mehr zu bieten hat, soll jetzt in einer breiten Aktion bekannt gemacht werden.Die Usedom Tourismus GmbH (UTG) bewirbt unter dem Hashtag #usedomneuentdecken Usedoms Schönheiten jenseits von Strand und Promenade. Die Online-Kampagne wird auf Facebook, Instagram und der Microsite www.usedom.de/neuentdecken Anreize bieten, Usedom fern der bekannten Pfade zu erkunden. Außerdem werden die User eingeladen, ihre Lieblingsplätze abseits der Besucher-Hotspots in der Community zu teilen. Das Marketingteam der UTG beginnt auf ihren Social-Media-Kanälen, Beiträge mit Bildern und Videos zu weniger bekannten jedoch reizvollen Orten auf Usedom zu posten. U.a. werden Orte wie z.B. das Loddiner Höft, der Jungfernberg im Lieper Winkel, die Halbinsel Cosim oder "Das schwarze Herz" vorgestellt.
Parallel dazu wird die neue Microsite www.usedom.de/neuentdecken online gehen, die alle Posts auf einer Social Wall sammelt. Während der Kampagne werden die Usedomfans aufgerufen, den Hashtag auch für ihre Posts zu nutzen und ihre individuellen Lieblingsplätze auf Usedom zu teilen. Aus den schönsten Motiven wird das Marketing-Team der UTG das „Bild der Woche“ auswählen und auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichen.

usedom.de / nordlicht verlag

Foto: © UTG, usedom.de

Datum: 07.07.2020

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Eine Nacht im Strandkorb
Vor allem an abgelegenen Strandabschnitten Usedoms sind sie zu finden: Romantiker, die eine Nacht direkt am Strand verbringen – im Zelt oder nur durch den Schlafsack „geschützt“. Das ist nicht in jeder Hinsicht gesetzeskonform, wird aber meist toleriert. Nun hat das Ostseebad Ückeritz eine ganz legale romantische Übernachtungsmöglichkeit geschaffen.
27. Usedomer Kunstauktion in Heringsdorf
Wie wohl fast alle Küstenregionen ist auch die Insel Usedom zu Refugium von bildenden Künstlern geworden. Die Usedomer Malerschule ist sprichwörtlich, ihre Tradition wird durch den Usedomer Kunstverein e.V. fortgeführt. Dieser veranstaltet am 19. September in Heringsdorf die diesjährige Kunstauktion.
Woche der Bäderarchitektur
Trotz dieser Bezeichnung gibt es nach Aussagen vieler Fachleute keine „Bäderarchitektur“. Sie ist eher eine Sammlung bevorzugter Baustile, die vorwiegend an Beherbergungsstätten in Kurorten verwendet wurden, ob an der Küste oder im Binnenland.