Rosenhof Usedom beteiligt sich an 'Offene Gärten'

Rosenhof Usedom beteiligt sich an 'Offene Gärten'
Rosenhof Usedom beteiligt sich an 'Offene Gärten'
(5) Bewertungen: 1

(Zinnowitz) Am 12. und 13. Juni 2010 veranstaltet der Rosenhof Usedom im Ostseebad Zinnowitz einen Rosen-Event. Der Rosenhof der Familie Wulff beteiligt sich damit am Aktionstag „Offene Gärten“, der im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern bereits zum vierten Mal stattfindet. Neben dem Rosenhof nehmen am Aktionstag „Offene Gärten“ auch andere Gärten auf der Insel Usedom und in Vorpommern teil.

Die Familie Wulff lädt in ihren 12.000 Quadratmeter großen Rosengarten, der mit rund 3.000 Rosenstöcken und der passenden Sekundärbepflanzung gestaltet ist. Der Rosenhof ist aufgeteilt in verschiedene liebevoll angelegte Bereiche. Einzelpflanzen, Sträucher, Kletterrosenzaun, bewachsene Mauern und Beete wechseln sich ab, den Schwerpunkt bilden englische Rosen. Die Anlage ist mit historischen Mauerelementen dekorativ gestaltet und nach historischen Vorgaben angelegt.

Besonders gut können Besucher den Rosenhof bei einer Führung erleben, die der Gartenbauingenieur Uwe Wulff während es Rosen-Event-Wochenendes stündlich zur vollen Stunde anbietet. Dabei passiert der Besucher auch die verschiedenen Bereiche des Rosenhofes. Der Viktorianische Garten erinnert an den Brauch im England des ausgehenden 19. Jahrhunderts, als Themengärten mit seltenen Pflanzen angelegt wurden. Der Renaissancegarten, aus dem Italien des 15./16. Jahrhunderts stammend, verbindet die Pflanzungen mit architektonischen Elementen, kleinen Teichen und geometrischen Anlageelementen. Auch ein klassischer Senkgarten ist im Rosenhof zu finden. Darunter versteht man einen meist rechteckigen, um einige Stufen tiefergelegten Ausschnitt des Gesamtgartens. Eine Natursteinmauer rahmt den Senkgarten auf allen vier Seiten ein und stützt die bepflanzten Böschungen. Im Zentrum liegt ein Teich, ein blühendes Beet oder auch ein gepflasterter Platz mit einladenden Sitzplätzen. Schließlich rundet ein Schattengarten das breite Spektrum der Gartenformen im Rosenhof ab.

Der Rosenhof Usedom ist zum Rosen-Event am 12. und 13. Juni 2010 jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 2 Euro, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Aktion „Offene Gärten Mecklenburg-Vorpommern“
Tausende werden am 12. und 13. Juni 2010 wieder unterwegs sein, wenn die Aktion „Offene Gärten Mecklenburg-Vorpommern“ ihre vierte Auflage erlebt. Das Interesse daran, quer durchs Bundesland zu reisen, hinter Zäune, Mauern und Tore der unterschiedlichsten Gärten zu blicken und mit Gleichgesinnten zu fachsimpeln, ist seit der Premiere 2007 ungebrochen. Ja, es ist sogar immer weiter gewachsen – nicht nur bei den Besuchern, sondern auch bei den Gartenbesitzern, die bereit sind, für andere ihre Gärten zu öffnen. Und so gibt es in diesem Jahr mit 112 Teilnehmern auch einen neuen Rekord.

Die Gärten sind so verschieden, wie die Menschen, die sie angelegt haben, mit Liebe pflegen und immer wieder neue Ideen verwirklichen. Alle Gartenbesitzer leisten auf diese Weise ihren Beitrag zur Entwicklung der Gartenkultur in Mecklenburg-Vorpommern, deren Ursprünge vielfach in den Parks und Gärten der Schlösser und Herrenhäuser unseres Bundeslandes liegen.

An „Offene Gärten“ beteiligen sich überwiegend Privatpersonen, die ihre Gartenanlagen mit den Besuchern teilen und sich austauschen möchten. Aber auch Gärtnereien und öffentliche Einrichtungen wie Museen und Parks öffnen ihre Tore für „Offene Gärten“. In diesem Jahr können Besucher landesweit 112 Gärten besichtigen, darunter Nutzgärten, Pfarrgärten, Parkanlagen und Themengärten wie den Rosenhof Usedom.

Auf der Insel Usedom und in Vorpommern beteiligen sich folgende Gärten an der Aktion:
• Rosenhof Wulff, Zinnowitz
• Atelier Otto Niemeyer-Holstein, Lüttenort/Koserow
• Feng Shui Garten, Margret Schreiber-Gorny und Dr. Erich Schreiber, Neeberg
• Waldesruh, Zinnowitz
• Garten der Vielfalt, Martha und Gunter Otto, Kühlenhagen bei Katzow
• Wolfram Otto, Kühlenhagen
• Familie Kuntosch, Kühlenhagen
• Duft- und Tastgarten, Papendorf bei Lassan
• Das kleine Dachstübchen, Angelika Wollert, Zarnekow bei Karlsburg

Text: Karin Höll / Offene Gärten Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Hotels Usedom

Foto: © Matthias Gründling/usedomfotos.de

Datum: 07.06.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Hinter die Kulissen geschaut: Der Circus William
Der Circus William gastiert seit über 25 Jahren in Bansin auf der Insel Usedom. Jeden Sommer schlägt die Familie Wille das große Circus-Zelt zwischen Bansin und Heringsdorf auf. Zu den besonderen Attraktionen gehören die weißen Löwen und Tiger, von denen einige sogar gebürtige Insulaner sind.
4. Kreidemalfestival in Karlshagen
Ostseebad Karlshagen / Insel Usedom. Ostseebad Karlshagen / Insel Usedom. Stolz über die Schirmherrschaft von JANOSCH lädt das Ostseebad Karlshagen am 14. Juli 2019 um 11 Uhr zur vierten Auflage des Kreidemalfestivals. Kreativität ist gefragt, wenn kleine und große Straßenkünstler den Strandvorplatz in ein riesiges sommerliches Kunstwerk verwandeln. Gut 400 emsige Maler jeden Alters beteiligten sich im Vorjahr.
Volkssporttriathlon in Koserow auf der Insel Usedom
Koserow / Insel Usedom. Koserow / Insel Usedom. Mehr als 100 Bewegungsfreudige werden am 3. August 2019 beim 30. Usedomer Volkssporttriathlon in Koserow auf der Sonneninsel Usedom erwartet. Mehrere Tausend Zuschauer feuern die Triathleten sicher auch dieses Mal wieder ordentlich an.