Internationaler Museumstag 2010 im Historisch-Technischen Museum HTM Peenemünde

Internationaler Museumstag 2010 im Historisch-Technischen Museum HTM Peenemünde
Ausflugsziel auf Usedom: Historisch-Technisches Museum Peenemünde (HTM)
(5) Bewertungen: 1

Am 16. Mai 2010 wird bereits zum 33. Mal der Internationale Museumstag begangen. In diesem Jahr steht der Internationale Museumstag unter dem Motto „Museen für ein gesellschaftliches Miteinander“. Auch Museen auf der Insel Usedom beteiligen sich am Internationalen Museumstag 2010, beispielsweise das Historisch-Technische Museum in Peenemünde. Peenemünde gilt als Wiege der Raumfahrt, starteten doch vom Gelände der ehemaligen Heeresversuchsanstalt die ersten Raketen. Der Internationale Museumstag wird im Historisch-Technischen Museum (HTM) Peenemünde gemeinsam mit Schülern der Heinrich-Heine-Schule im benachbarten Ostseebad Karlshagen veranstaltet (Ferienwohnungen Karlshagen).

(Peenemünde) Unter dem Motto „Museen für ein gesellschaftliches Miteinander“ präsentiert das HTM Peenemünde auch 2010 wieder vielfältige Angebote zum Internationalen Museumstag. Seit mehreren Jahren gibt es die Zusammenarbeit zwischen dem Museum und der Arbeitsgruppe „Regionalgeschichte“ der Heinrich- Heine- Schule in Karlshagen.

Am Sonntag, den 16.05.2010 werden die Jugendlichen in der Zeit von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Kraftwerk Peenemünde die Ergebnisse der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Historisch- Technischen Museum Peenemünde präsentieren. Dabei werden folgende Projekte vorgestellt: „Das Kriegsende in unserer Region – Zeitzeugen berichten“, „Koffermuseum“, „Das Kraftwerk Peenemünde im Wandel der Geschichte“ und „Der 8. Mai in Deutschland“.

Neben den Jugendlichen der Arbeitsgruppe „Modellbau“ wird auch das Schülerprojekt „Mit dem Fahrrad auf den Spuren der Geschichte“ zu sehen sein. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der Arbeitsgruppe „Regionalgeschichte“ der Schule Karlshagen und dem HTM Peenemünde, gezeigt wird ein Film der durch die „Denkmallandschaft Peenemünde“ führt.

Von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr hält der Restaurator des HTM Peenemünde die Werkstatt im Kraftwerk offen und beantwortet Fragen zu allgemeinen Restaurierungsaufgaben.

Wir freuen uns mit Ihnen auf einen lebendigen Internationalen Museumstag 2010. Es gelten an diesem Tag die regulären Eintrittspreise des HTM Peenemünde.
Öffnungszeiten: 10.00 – 18.00 Uhr.

2010 begehen die Museen weltweit den 33. Internationalen Museumstag. Der Internationale Museumstag steht 2010 unter dem Motto „Museen für ein gesellschaftliches Miteinander“. In Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz findet das Ereignis am Sonntag, den 16. Mai 2010 statt.

In Deutschland steht der Internationale Museumstag unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Bundesrates, Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Bürgermeister Jens Böhrnsen und wird erneut von zahlreichen Stiftungen und Verbänden der Sparkassen- Finanzgruppe unterstützt. Ziel des Internationalen Museumstages ist es, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der Museen in Deutschland aufmerksam zu machen.

Text: Historisch-Technisches Museum Peenemünde

Ausflugstipps Usedom

Foto: © Historisch-Technisches Museum (HTM) Peenemünde

Datum: 14.05.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.
Usedomer Musikfestival lädt zu Hörreisen ein
Das Usedomer Musikfestival, 1994 unter Mithilfe des damaligen Leipziger Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur aus der Taufe gehoben und von Beginn an unter Leitung von Thomas Hummel, hat sich zu einem der bedeutendsten Kulturfestivals an der Ostseeküste entwickelt.