Neues Haus des Gastes Karlshagen

Urlaub Insel usedom
Neues Haus des Gastes Karlshagen
(2) Bewertungen: 5

Das Ostseebad Karlshagen im Norden der Insel Usedom bietet mit dem flachen Uferbereich zur Ostsee und der weiten Wald- und Wiesenlandschaft beste Voraussetzungen für einen Familien- oder Aktiv-Urlaub. Als letztes der Usedomer Ostseebäder erhielt das Ostseebad Karlshagen in diesem Jahr ein Haus des Gastes. Und was lange währt, wird nicht nur gut, sondern wie in diesem Fall das modernste und größte auf der Insel Usedom.

Auf zwei Etagen ist alles vereint, was der Gast an Informationen und Service erwartet. Ein großzügiger Informationstresen empfängt den Besucher im Erdgeschoss. Hier befindet sich auch der Veranstaltungsbereich, in zwei kombinierbaren Räumen mit insgesamt fast 200 Besucherplätzen. Seine „richtige“ Premiere erlebte er zur offiziellen Eröffnung und Schlüsselübergabe am 26. November 2009.

Im Obergeschoss präsentiert die Gemeindebibliothek ihr Sortiment ausdrücklich auch für Touristen. Ein Kinderspielzimmer gibt den lesewilligen Eltern einige Momente ungestörte Zeit zur Auswahl. In der liebevoll und ehrenamtlich gestalteten Heimatstube sind Exponate ausgestellt, die Auskünfte über die noch gar nicht so lange Geschichte des Ostseebades geben. Erst 1829 trat der Ort, benannt nach dem Vornamen eines Stettiner Regierungspräsidenten, in die Geschichte ein und wurde bald zum Badeort.

Kurdirektorin Silvia Beate Jasmand konnte vor wenigen Tagen wiederum eine Steigerung der Besuchs- und Übernachtungszahlen gegenüber dem Vorjahr vermelden, eine Tatsache, die die vielen Karlshagener Stammgäste keineswegs verwundern wird. Die treuesten von ihnen haben ganz bestimmt schon zum Jahreswechsel gebucht, um sich die Silvesterfeier nicht entgehen zu lassen, die von Jahr zu Jahr größere Dimensionen annimmt.

Direkt an der Hauptstraße neben der Tankstelle gelegen, löst das neue Haus des Gastes Karlshagen bisherige Provisorien ab. Es wird von jedem Besucher des Seebades passiert, der mit dem Fahrzeug ins Ortszentrum, zu den Strandparkplätzen oder zum Karlshagener Campingplatz fährt.

Text: Rainer Höll

Foto: © Rainer Höll

Datum: 23.12.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Eine Nacht im Strandkorb
Vor allem an abgelegenen Strandabschnitten Usedoms sind sie zu finden: Romantiker, die eine Nacht direkt am Strand verbringen – im Zelt oder nur durch den Schlafsack „geschützt“. Das ist nicht in jeder Hinsicht gesetzeskonform, wird aber meist toleriert. Nun hat das Ostseebad Ückeritz eine ganz legale romantische Übernachtungsmöglichkeit geschaffen.
27. Usedomer Kunstauktion in Heringsdorf
Wie wohl fast alle Küstenregionen ist auch die Insel Usedom zu Refugium von bildenden Künstlern geworden. Die Usedomer Malerschule ist sprichwörtlich, ihre Tradition wird durch den Usedomer Kunstverein e.V. fortgeführt. Dieser veranstaltet am 19. September in Heringsdorf die diesjährige Kunstauktion.
Woche der Bäderarchitektur
Trotz dieser Bezeichnung gibt es nach Aussagen vieler Fachleute keine „Bäderarchitektur“. Sie ist eher eine Sammlung bevorzugter Baustile, die vorwiegend an Beherbergungsstätten in Kurorten verwendet wurden, ob an der Küste oder im Binnenland.