Erlebnishandbuch Insel Usedom Erlebnishandbuch Insel Usedom



Kurios - Mondän - Pikant

ERLEBNIS INSEL USEDOM












Usedom, das schönste Ende Deutschlands,
hat große und zahlreiche kleine Schwestern, zwei Meere und zwei Ströme,
400 km² Urlaubsland und 42 km Badestrand, zwei Länder und drei Städte ,
Saurier, Schmetterlinge, Piranhas, Wisente und Flundern,
Sanddünen, Dschungel und Everglades,
Eiszeitsteine , Edelsteine und Bernsteine ,
Promenaden vor dem Meer, Bäder am Meer und Brücken auf dem Meer,
Erfinder, Berühmtheiten und Schauspieler,
Säulen, Portale und Balkone,
Glamour, Provinz und eine Kulturhauptstadt,
Geräuchertes, Gesottenes und Berauschendes
Und jetzt auch ein Erlebnishandbuch.

Mit dem Namen Usedom verbindet man Urlaub, Sonnenschein, Erholung, Delikatessen, Ostsee und Maritimes. Aber das schönste Ende Deutschlands bietet noch viel mehr an Superlativen und Außergewöhnlichkeiten. So ist Usedom als Insel für zwei Länder zugleich Inland und Ausland, gehört politisch zum Westen, aber geographisch zum Osten, liegt zwischen zwei Meeren und ist doch trockenen Fußes erreichbar. Als Bäderinsel mit den meisten Sonnenstunden in Deutschland zeigt Usedom zu allen Jahreszeiten ihr freundliches Gesicht, so im Sommer den Sonnenstrand, im Herbst die Naturgewalten, im Winter die Eissee und im Frühling eine überwältigende Palette an Farben.

Die Geschichte der Insel Usedom lebt fort in den prächtigen Villen traditionsreicher Seebäder, in der Fischerei, in Relikten, Legenden und Spuren von Ereignissen, welche Europa veränderten. Auf Usedom finden sich platte Flundern, gesalzener Hering, friedfertige Wisente, ungefährliche Rieseninsekten, wiedergeborene Saurier, Schlangen hinter Glas, afrikanische Strauße und Bananenstauden. Usedom bietet lange Strände, lange Promenaden, lange Sonnenaufgänge, lange Wasserwege, lange Beine und kurze Nächte.

Hinter allen Inselecken verstecken sich Erlebnisse, Abenteuer, Aktivitäten, Köstlichkeiten, Kulturelles und kulinarische Überraschungen. Auf Usedom wohnen mehr Gäste als Insulaner, die nicht nur Fischer sind, nicht jeden Tag Urlaub machen, nicht nur im Wasser liegen, nicht nur Strandkörbe vermieten und nicht mit den Nordseeinsulanern verglichen werden möchten. Trotz hoher Ansprüche darf der Urlauber auf Usedom noch Lasterhaftem nachgehen, wie Glücksspiele spielen, mit den Fingern essen, blauen Dunst verbreiten, nackt am Strand liegen, faul sein, gebräunte Weiblichkeit bewundern, sich kutschieren lassen, schlemmen, auf Etikette verzichten und Schwäche beim winterlichen Eisbaden zeigen.

Über all' dieses lesen Sie im Erlebnishandbuch „Kurios - Mondän - Pikant - ERLEBNIS INSEL USEDOM“ … viel, viel mehr als ein Freizeitführer.


Dietrich Gildenhaar
Kurios – Mondän – Pikant
Erlebnisinsel Usedom

21,5 x 15,5 cm, 120 Seiten, Hardcover
Inselkarte, zahlreiche Farbfotos
nordlicht verlag 2010
ISBN 978-9-9809640-4-3
€ 14,90


Bestellen Sie Ihr persönliches Erlebnishandbuch Insel Usedom versandkostenfrei bei
nordlicht verlag
Dünenstraße 14
17449 Karlshagen
T (03 83 71) 55 44 3
F (03 83 71) 2 66 57
E-Mail info@nordlichtverlag.de

Werbung

News

Laufmützen einmal anders
Bereits zum 7. Mal findet der (Ahlbecker) Weihnachtsmützenlauf statt, der Auftakt zur ganzjährigen Laufmützenbewegung zugunsten des Ambulanten Kinderhospizdienstes „Leuchtturm“ wurde. Doch in diesem Jahr fehlt der Zusatz „Ahlbecker“. Das verflixte 7. Jahr lässt die Laufmützen & Friends beim 7. Weihnachtsmützen-Lauf ganz neue Wege finden.
Würfelnd die Insel näher bringen
Die ersten Exemplare eines Würfelspiels über die Insel Usedom sind gerade ausgeliefert worden. Der Greifswalder Dr. Eckhard Bräsel, der auf Usedom ein Ferienhaus besitzt, hat es zusammen mit seinem Enkel Ben entwickelt. Inspiriert von den Strandaufgängen ist eine Strandwanderung zum Würfeln entstanden. Das Würfelspiel Beach IN richtet sich an Urlauber und Insulaner gleichermaßen und bringt die Insel spielerisch näher.
Eine Nacht im Strandkorb
Vor allem an abgelegenen Strandabschnitten Usedoms sind sie zu finden: Romantiker, die eine Nacht direkt am Strand verbringen – im Zelt oder nur durch den Schlafsack „geschützt“. Das ist nicht in jeder Hinsicht gesetzeskonform, wird aber meist toleriert. Nun hat das Ostseebad Ückeritz eine ganz legale romantische Übernachtungsmöglichkeit geschaffen.