USEDOM exclusiv Herbst 2019

USEDOM exclusiv Herbst 2019 USEDOM exclusiv Herbst 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

Herbstzeit ist die Zeit der Stürme – und die Zeit für die Jagd. Nun gibt es einen vielversprechenden Anlauf, die traditionellen Usedomer Wildwochen neu zu beleben. Dazu sind starke Partner wie das Forstamt Neu Pudagla im Boot, und bereits zum 10. Mal bildet das Wild(e) Fashion Dinner im Hotel Forsthaus Damerow den Höhepunkt der Wildwochen.

Das Usedomer Musikfestival stellt in diesem Jahr erstmals Deutschland in den Mittelpunkt und zieht noch bis zum 12. Oktober die Besucher in seinen Bann.

Auf eine außergewöhnliche Geschichte kann das Ostseebad Karlshagen verweisen, was wir am Beispiel der dortigen Strandstraße darstellen.

Unsere Serie über europäische Seebäder mit Tradition setzen wir mit einem hierzulande kaum bekannten fort – Dinard in der französischen Bretagne.

Bei der Lektüre dieser abwechslungsreichen Ausgabe wünsche ich Ihnen viel Spaß.

Ihr Herausgeber und Chefredakteur
Dr. Rainer Höll


Themenauswahl


Kurzinfos (6)
o Was ist los auf Usedom?
Historisch-Technisches Museum Peenemünde (8)
o Gemeinsam in den Boden der Geschichte
Ostseebad Karlshagen (10)
o Drachenfestival und Dünencamp: Karlshagen im Herbst
Das Naturschutzzentrum in Karlshagen (11)
o Wisenswertes über Flora und Fauna der Insel
Ostseebad Karlshagen (12)
o Die Strandstraße einst und jetzt
Drachenfeste auf Usedom (14)
o In Karlshagen, Trassenheide und Bansin gehen die Fluggeräte in die Luft
Gespräch mit dem Zinnowitzer Immobilienmakler Torsten Heinze (18)
o Mittler zwischen Angebot und Nachfrage
Aus unserem Verlag (19, 29)
o Erlebnis Peene, Zauberhaftes Usedom, Flut über Peenemünde und Erlebniskarte Insel Usedom
Zeit der Stürme (20)
o Herbst auf Usedom
Der See im Wald (22)
o Ausflug zum Wolgastsee und durch den Wald nach Swinemünde
galerie usedomfotos (23)
o Die schönen Seiten der Insel eingefangen
15. Usedomer Wildwochen (24)
o Infos rund um das "wilde" Usedom
Fleischerei Klaus Wollin in Heringsdorf (26)
o Mehr als 120 Jahre Dienst am Kunden
Radtour am Achterwasser (28)
o Zinnowitz, die Halbinsel Gnitz, Krummin und durch die Seebäder zurück
Jetzt zum Wetter oder Die große Trockenheit (31)
o Dirk Weichbrodt über Gewinner und Verlierer der beiden trockenen Jahre
Das Seebad Misdroy (Miedzyzdroje) auf der Insel Wollin (34)
o Perle der Ostsee
Usedomer Musikfestival (42)
o Deutschland im Mittelpunkt des UMF
MV kulinarisch: Von Usedom bis Rügen (43)
o Kulinarisches aus der Region
Pommersches Landesmuseum in Greifswald (44)
o Ausstellung über den Greifswalder Fotografen Peter Binder
Europäische Seebäder mit Tradition (48)
o Dinard mit Saint-Malo in der Bretagne
Usedom - Deutschlands Sonnenstrand (50)
o Adressen und Tipps für den Urlaub auf der Sonneninsel
Museen und Ausstellungen (54)
o Ausflugstipps für drinnen und draußen


Download der Gesamtausgabe als PDF


Inhaltsverzeichnis
Teil 1: Seite 1 bis 19 (7,4 MB)
Teil 2: Seite 20 bis 39 (5,6 MB)
Teil 3: Seite 42 bis 56 (8,5 MB)
Gesamtausgabe (21 MB)


Unser Titelfoto zeigt ein Fischerboot am Strand des Ostseebades Trassenheide, Foto © Karin Höll
Die Fotonachweise im PDF sind direkt am Bild angegeben. Wir verwenden Fotos von Bilddatenbanken, die u.U. unter einer Lizenz stehen. Die jeweilige Art der Lizenz ist am Foto angegeben, z. B. die CreativeCommons-Lizenzen CC BY-SA 3.0 oder CC 0. Einige Informationen entstammen wie gekennzeichnet von wikipedia.de, das unter der CreativeCommons-Lizenz CC-BY-SA-3.0 steht. Die Links zu den Fotodatenbanken und Lizenztexten haben wir im Impressum zusammengestellt.

Werbung

News

125. Geburtstag von Otto Niemeyer-Holstein
Direkt an der engsten Stelle der Insel Usedom, zwischen Koserow und Zempin, hat sich in den 1930er Jahren der Maler Otto Niemeyer-Holstein (1896-1984) in einem ausgedienten Berliner S-Bahnwagen ein Wohn-Atelier eingerichtet, fernab vom Einzugsbereich der Nationalsozialisten. Nach seinem Tod wurde es 1985 ein Gedenkatelier, wobei Atelier, Wohnhaus und Künstlergarten im Originalzustand erhalten werden.
Neue Sicht auf Usedom
Vor allem Ersturlauber auf Deutschlands wohl schönster Insel sind erstaunt über den hohen Waldanteil, oft in unmittelbarer Strandnähe. Wer sich davon überzeugen möchte, kann das seit dieser Saison direkt tun – mitten drin und von oben.
Vineta - Traum ohne Wirklichkeit
Seit nunmehr 25 Jahren wird auf der Freilichtbühne im Ostseebad Zinnowitz eine Sage wieder lebendig: die Sage von der untergegangenen Stadt Vineta, die nach so mancher Lesart sogar vor Usedom gelegene haben soll. Mit viel Fantasie und spektakulärer Technik bringt die Vorpommersche Landesbühne Anklam das Stück auf die Bretter.