Sandskulpturen Festival Usedom auch 2015 auf der Insel

Sandskulpturen Festival Usedom auch 2015 auf der Insel
Sandskulpturen Festival Usedom auch 2015 auf der Insel
(5) Bewertungen: 1

Feriengäste und Insulaner finden auf der Ostsee-Insel Usedom in der Sommersaison ein reiches Ausflugsangebot vor. In diesem Jahr kam mit dem Sandskulpturenfestival Usedom ein weiteres, sehr lohnenswertes Ausflugsziel hinzu. Direkt an der Grenze zwischen Ahlbeck und dem polnischen Świnoujście erstreckte sich das Zelt, in dem die großen, mit sehr viel Liebe zum Detail gestalteten Sandfiguren auf ihre Besucher warteten. Zentrales Thema waren bekannte Geschichten aus der Bibel, die von den Künstlern fantasiereich umgesetzt wurden. Das Sandskulpturenfestival Usedom wird 2015 zurückkehren. Dann dreht sich alles um Märchen, Fabeln und Legenden.

(Ahlbeck) Eine erfolgreiche Saison steht hinter uns. Einem anfänglich holprigen Start in den Monaten April, Mai und Juni folgte eine erfolgreiche Hoch- und Nachsaison. 155.000 Besucher die freudestrahlend, etwas nachdenklich, belustigt und bewegt unsere Zelte verlassen haben. Viele von ihnen hatten vorher noch nie solche prachtvollen Kunstwerke gesehen, und viele fragten natürlich, wie denn all dies aus Sand und Wasser machbar sei. Großartig jeder Blick des Verständnisses und der Begeisterung. „Eindrücke sind es, die die Besucher an unserer Ausstellung so sehr faszinierten, und darauf sind wir sehr stolz.“ so Oliver Hartmann, Geschäftsführer des Veranstalters Skulptura Projekts GmbH.

Diese Fakten sprechen für sich: 9.000 Kubikmeter Sand wurden auf 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zu bis zu sieben Meter hohen Sandskulpturen verbaut. 36 Künstler aus 16 Ländern setzten im Frühjahr 2014 mit zahlreichen Helfern 37 Bildszenen aus der Bibel um.
 

Fantasievolle Märchenwelt beim Sandskulpturenfestival Usedom 2015

Der Turmbau zu Babel beim Sandskulpturenfestival Usedom 2014Umso mehr freuen wir uns, Sie herzlich einzuladen sich in unserer neu entstehenden Märchenwelt erneut verzaubern zu lassen! 2015 kommen die Sandskulpturen-Künstler erneut auf die Insel Usedom und begeben sich an die Arbeit. Eine Welt der Märchen, Fabeln und Legenden wird auf einer vergrößerten Ausstellungsfläche entstehen. Eine faszinierende Thematik, die jedem Besucher, ob klein oder groß, ein kleines Schmunzeln ins Gesicht zaubern und Erinnerungen wachrütteln wird. Darauf freut sich die Besucherfamilie Leiner jetzt bereits. „Wie liebevoll die kleinen Details gestaltet wurden. Und das im nächsten Jahr mit Märchenfiguren, da sind wir dabei! Nun müssen wir noch zum Strand, üben gehen.“ Der kleine Tim fragt noch: „Kann der Elefant denn stehen bleiben?“

Dass ein neuer kommt, können wir auf jeden Fall versprechen. Die Kinderwelt und auch die Gastronomie werden ebenfalls erweitert. Wir werden am 04. oder 05. April 2015 (Osterwochenende) eröffnen und empfehlen Ihnen, sich dieses Datum zu notieren. Denn nur in den ersten Tagen nach Ostern ist es für unsere Besucher auch möglich, unsere Künstler bei ihrer Arbeit zu beobachten. Sehr oft ist dies der Wunsch unserer Besucher: „Einmal selbst sehen, wie er diese unglaublichen Augen macht!“, sagte Beate F. aus Berlin. Sie ist extra wegen des Sandskulpturenfestivals mit ihrer Familie angereist. „Wir haben Fotos bei Freunden gesehen und sind zwei Tage später los. Und wissen Sie? Es hat sich sehr gelohnt. Toll!“ Genau diese Kommentare sind für uns ein lohnenswerter Ansporn, und daher freuen wir uns sehr auf eine neue Saison 2015.

Das Sandskulpturen Festival Usedom heißt Sie auch 2015 Herzlich willkommen!

Text: Sandskulpturenfestival Usedom
Fotos © Karin Höll

Biblische Geschichten beim Sandskulpturenfestival Usedom 2014   Biblische Geschichten beim Sandskulpturenfestival Usedom 2014




Datum: 19.11.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.
Usedomer Musikfestival lädt zu Hörreisen ein
Das Usedomer Musikfestival, 1994 unter Mithilfe des damaligen Leipziger Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur aus der Taufe gehoben und von Beginn an unter Leitung von Thomas Hummel, hat sich zu einem der bedeutendsten Kulturfestivals an der Ostseeküste entwickelt.