Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum

Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum
Sonderausstellung im Historisch-Technischen Museum
(1.4) Bewertungen: 9

Das Historisch-Technische Museum in Peenemünde im Norden der Ostsee-Insel Usedom ist eines der bedeutendsten Museen Mecklenburg-Vorpommern. Das Historisch-Technische Museum Peenemünde befindet sich auf dem Areal der ehemaligen Heeresversuchsanstalt und zeigt unter anderem die noch vorhandenen Artefakte der Arbeit Wernher von Brauns und seines Teams, die im Inselnorden Usedoms erstmalig eine Rakete in den Weltraum schossen.

Sonderausstellung „Das Erbe der Sowjetarmee in Deutschland“

Mehr als eine halbe Million sowjetische Soldaten verließen im Jahr 1994 Deutschland. Zurück blieben zerstörte Kasernen und kontaminiertes Gelände. Der Hamburger Journalist Thilo Gehrke hat diesen Prozess mit der Kamera begleitet. Seine Bilder dokumentieren die enormen finanziellen und denkmalpflegerischen Herausforderungen, die sich bei der Neunutzung der Anlagen ergaben. Fünf Beispiele zeigen, dass mit dem Verfall der baulichen Zeugen nun auch die Erinnerung an ein wichtiges Kapitel jüngster Zeitgeschichte schwindet.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Bilder, die einen vergleichbaren Prozess in Peenemünde zeigen. Auch dieser ehemalige Standort der Nationalen Volksarmee bewegt sich zwischen Erinnerung und neuen Nutzungskonzepten. Das Historisch-Technische Museum reflektiert damit seine eigene Geschichte und präsentiert ein Kerngebiet seiner Arbeit, die Denkmalpflege und damit zusammenhängend die Bedeutung der baulichen Zeugen aus Peenemünder Vergangenheit.

Text: Historisch-Technisches Museum Peenemünde
Foto © Karin Höll

Datum: 30.09.2014

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.
Usedomer Musikfestival lädt zu Hörreisen ein
Das Usedomer Musikfestival, 1994 unter Mithilfe des damaligen Leipziger Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur aus der Taufe gehoben und von Beginn an unter Leitung von Thomas Hummel, hat sich zu einem der bedeutendsten Kulturfestivals an der Ostseeküste entwickelt.