Spornschildkröten in der Schmetterlingsfarm Trassenheide

Spornschildkröten in der Schmetterlingsfarm Trassenheide
Die Schmetterlingsfarm Trassenheide gehört mit zu den beliebstesten und sehenswertesten Ausflugszielen auf der Insel Usedom
(5) Bewertungen: 1

(Insel Usedom) Die Betreiber der Schmetterlingsfarm Trassenheide auf der Ostsee-Insel Usedom, Sabine und Hilmar Lehmann, lebten und arbeiteten fast 15 Jahre in Asien als Insektenforscher. In dieser Zeit fanden sie 150 bis dahin unbekannte Tiere, die von ihnen neu beschrieben wurden. 2005 wurde Europas größte Schmetterlingsfarm in Trassenheide auf der Insel Usedom eröffnet und hat sich zu einem der beliebtesten Ausflugsziele auf Usedom entwickelt. In der Schmetterlingsfarm fliegen ständig 2500 tropische Schmetterlinge wie in ihrer Heimat Südamerika, Südostasien oder Afrika. Die Freiflughalle umfasst eine Fläche von 2600 qm und ist wie im Urwald mit exotischen Gewächsen bepflanzt. Ergänzt wird die Flughalle durch Insektenmuseum und Insektarium. Sie zeigen die Artenvielfalt der größten Tiergruppe der Erde. Im Insektarium werden die Nachzuchten von Großschrecken und Großkäfer wie Hirschkäfer sowie Vogelspinnen präsentiert.

Weitere Themenbereiche wie die große Glasausstellung berühmter Glaskünstler aus 10 Jahrzehnten und ein Streifzug durch Asien runden den Besuch ab. Der Außenbereich wird von der Riesenameise „Armi“ dominiert, die nicht nur Blickfang, sondern auch beliebtes Familien-Fotomotiv ist. An der Außenwand der Halle entstand unter Mithilfe der Besucher ein Riesen-Insektenhotel. Das begleitende Veranstaltungsprogramm steht ganz im Zeichen des Insektenalltags. Während im Dezember die Blütenpracht der Weihnachtssterne erstrahlt, ist im Januar und Februar die Zeit der Bananenernte, die in der Freiflughalle erlebt werden kann.

Spornschildkröten in der Schmetterlingsfarm Usedom

Seit Herbst haben zwei Spornschildkröten ihr Quartier in der Schmetterlingsfarm. Das etwa 10 Jahre alte Männchen ist 60 cm lang, das Weibchen ist etwa 5 Jahre alt. Spornschildkröten sind die drittgrößten landlebenden Schildkröten und können eine Länge von 80 cm und ein Gewicht von über 105 kg erreichen. Sie besiedeln einen breiten Streifen quer durch das nördliche Zentralafrika (Sahelzone) in trockenen bis feuchten, heißen Gebieten.

In der Schmetterlingsfarm Trassenheide auf der Insel Usedom sind auch zwei Spornschildkröten ZuhauseDie Spornschildkröte spielt eine große Rolle in der afrikanischen Mythologie, da nach dem Glauben einiger Völker die Geister der Ahnen in diesen Tieren weiterleben. Sie dient auch als Statussymbol, und wurde als Zahlungsmittel, Hochzeitsgeschenk oder Gabe zur Bekräftigung gegenseitiger Abkommen verschiedener Stämme gebraucht. Aufgrund des der Spornschildkröte entgegengebrachten Ansehens hat sie auch den Weg in die Kunst dieser Völker gefunden, wie z.B. als Skulptur oder Türschnitzereien.

Die besonderen Ansprüche in der Haltung dieser Tiere macht sie für die private Haltung eher ungeeignet. Sie halten keine Winterruhe und brauchen auch in der kalten Jahreszeit ein warmes Plätzchen. In der Freiflughalle haben sie optimale Bedingungen, da auch die sehr hohen Temperaturen im Sommer für die Tiere artgerecht sind und es im Winter nicht unter 20 Grad kalt wird.

Text: Rainer Höll

Foto: © Schmetterlingsfarm Trassenheide

Datum: 10.12.2013

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.
Usedomer Musikfestival lädt zu Hörreisen ein
Das Usedomer Musikfestival, 1994 unter Mithilfe des damaligen Leipziger Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur aus der Taufe gehoben und von Beginn an unter Leitung von Thomas Hummel, hat sich zu einem der bedeutendsten Kulturfestivals an der Ostseeküste entwickelt.