Volksschwimmhalle Anklam

Volksschwimmhalle Anklam
Volksschwimmhalle Anklam
(4.7) Bewertungen: 3

Die Hanse- und Lilienthalstadt Anklam, das südliche "Tor zur Insel Usedom" (Ferienwohnung Usedom), wurde als Stadt 1243 erstmalig urkundlich erwähnt. Von einstigem Wohlstand Anklams zeugen noch heute die gewaltigen Backsteinkirchen St. Marien und St. Nikolai sowie die Stadtbefestigung mit ehemals sechs Stadttoren. Die noch vorhandenen Backsteinbauten sind Bestandteil der Europäischen Route der Backsteingotik. Ein besonderer Tipp als Ausflugsziel in Anklam ist das Otto-Lilienthal-Museum, welches dem Erfinder des Menschenfluges gewidmet ist und zahlreiche, an überdimensionale Fledermäuse erinnernde Flugapparate zeigt und beschreibt, wie aus dem alten Menschheitstraum vom Fliegen die licht- und schattenreiche Geschichte des Flugzeugs wurde.

Bei einem Stadtrundgang, den man auf eigene Faust mit Hilfe eines kleinen Heftchens selbst unternehmen kann, lassen sich weitere historische Zeitzeugen entdecken. Zum Beispiel die Volksschwimmhalle Anklam

Am Rande des Bluthsluster Parks am östlichen Stadtrand wurde 1968 die Volksschwimmhalle Anklam als erster Neubau dieser Art in der DDR mit freiwilligen Arbeitsleistungen vieler Bürger und Betriebe eröffnet. Damit wurde einerseits an Traditionen der Stadt Anklam angeknüpft, die bis in das 19. Jahrhundert zurückreichen und mit der Flussbadeanstalt an der Peene zu Beginn der 1960er Jahre einen direkten Vorläufer der Schwimmhalle hatten, also auf das Schwimmen in der Peene bzw. einem Seitenkanal beschränkt waren. Andererseits war das der Beginn einer neuen Tradition, die mit dem Begriff Volksschwimmen zutreffend beschrieben werden kann. Fast alle Anklamer Schüler legten schon zu Beginn der 1970er Jahre eine Schwimmstufe ab, und darüber hinaus wurde Anklam zu einem erfolgreichen Trainingszentrum für den Schwimmsport im Norden der DDR. Besonders die Ausbildung von Rettungsschwimmern entwickelte sich zu einem Schwerpunkt, die mehrfach in der Anklamer Schwimmhalle zu Wettkämpfen zusammentrafen. Höhepunkt in der Geschichte der Schwimmhalle war der Nachwuchs-Schwimmländerkampf DDR-Schweden 1970.

Nach 1990 führte der neugegründete Verein „Anklamer Peenerobben“ mit heute über 500 Mitgliedern die Traditionen des Anklamer Schwimmsports weiter. Anklamer Rettungsschwimmer, nun unter dem Dach der DLRG, konnten bei internationalen Meisterschaften Titel und Medaillen gewinnen. 2007 sicherte der nunmehrige „Polizeisportverein Anklamer Peenerobben“ als Träger gemeinsam mit der DLRG den Fortbestand der Anklamer Volksschwimmhalle. Die Anklamer Volksschwimmhalle steht unter Denkmalschutz und soll nach dem Willen der schwimmbegeisterten Anklamer Bürger auch in Zukunft ein fester Bestandteil des Freizeitlebens in der Peenestadt bleiben.

Die Peene - einst Quelle des Reichtums der Stadt - nennen die Anklamer liebevoll den "Amazonas des Nordens". Das Peenetal ist das einzige naturbelassene Urstromtal Mitteleuropas und ein Refugium für Adler, Rothirsche, Biber, Kormorane, Kraniche und Seeadler. Der Fluss hat eine schiffbare Länge von 110 km und bietet mit den weitläufigen Naturschutzgebieten, den unverwechselbaren Naturlandschaften und Erlebnisräumen Ruhe und Erholung pur.

Text: Hanse- und Lilienthalstadt Anklam

Foto: © Hanse- und Lilienthalstadt Anklam

Datum: 24.06.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Hinter die Kulissen geschaut: Der Circus William
Der Circus William gastiert seit über 25 Jahren in Bansin auf der Insel Usedom. Jeden Sommer schlägt die Familie Wille das große Circus-Zelt zwischen Bansin und Heringsdorf auf. Zu den besonderen Attraktionen gehören die weißen Löwen und Tiger, von denen einige sogar gebürtige Insulaner sind.
4. Kreidemalfestival in Karlshagen
Ostseebad Karlshagen / Insel Usedom. Ostseebad Karlshagen / Insel Usedom. Stolz über die Schirmherrschaft von JANOSCH lädt das Ostseebad Karlshagen am 14. Juli 2019 um 11 Uhr zur vierten Auflage des Kreidemalfestivals. Kreativität ist gefragt, wenn kleine und große Straßenkünstler den Strandvorplatz in ein riesiges sommerliches Kunstwerk verwandeln. Gut 400 emsige Maler jeden Alters beteiligten sich im Vorjahr.
Volkssporttriathlon in Koserow auf der Insel Usedom
Koserow / Insel Usedom. Koserow / Insel Usedom. Mehr als 100 Bewegungsfreudige werden am 3. August 2019 beim 30. Usedomer Volkssporttriathlon in Koserow auf der Sonneninsel Usedom erwartet. Mehrere Tausend Zuschauer feuern die Triathleten sicher auch dieses Mal wieder ordentlich an.