kulturverein weitblick Ueckermünde feiert

kulturverein weitblick Ueckermünde feiert
kulturverein weitblick Ueckermünde feiert
(4) Bewertungen: 1

(Ueckermünde) Mit einem Konzert von Kirsty Mcgee und Mat Martin aus England feiert der Kulturverein Weitblick in Ueckermünde am Stettiner Haff am Sonnabend, den 2. April 2011 sein 9jähriges Bestehen. Das britische Folkduo kombiniert Folk, Jazz, Chanson und Americana zu einer mitreißenden Mischung aus intimen lyrischen Balladen und fröhlichem UpTempo-Swing. Die Auftritte der beiden Vollblutmusiker genießen Kultstatus, ihre Alben wurden u.a. CD der Woche auf DeutschlandRadio Kultur, sie selbst mehrfach mit den begehrten BBC Folk Awards ausgezeichnet (Ferienhaus Ueckermünde).

Wenn Kirsty McGee in ihrer Heimat als „draufgängerischste Folk-Landstreicherin Großbritanniens“ bezeichnet wird, bezieht sich das nicht nur auf ihr bewegtes, bevorzugt einfaches Leben. Es sagt ebenso viel über ihre Musik aus, die sich nur schwer einordnen lässt. Die Musikerin verbindet die Struktur klarer Folksongs mit Chanson, Swing und Amerikana. Aufgefallen ist Kirsty McGee als einzigartige und starke Stimme in der akustischen Musik bei ihrem mittlerweile legendären Auftritt mit Suzanne Vega beim Brampton Live Festival 2001. Darauf folgten zwei BBC Awards-Nominierungen (Best Newcomer, Best Original Song), gefeierte Auftritte in aller Welt und Kooperationen mit Größen der Szene.

Kirsty McGee ist eine ewig Reisende. Ihre ebenso gefühlvollen wie widerspenstigen Songs sind Erfahrungsberichte aus erster Hand, ein Tagebuch dessen, was die britische Sängerin und Songwriterin schon alles gesehen und erlebt hat. McGee ist durch die Lande getrampt und war eine Zeitlang obdachlos. Sie kämpfte gegen Straßenbau-Projekte, baute in Protestcamps Baumhäuser und grub Tunnel unter Baustellen. Irgendwann zog sie sich nach Cornwall zurück, lebte in einer Hütte am Strand und entwickelte den Stil, der sie zu der angesehenen Songwriterin machte, die sie heute ist. Als Ergebnis kann sie auf fünf hochgelobte und vielfach ausgezeichnete Alben verweisen. Über die „bebende, klagende, kantige, dunkle, wunderbare, aufwühlende, verwirrende, wunderschön phrasierte akustische Musik“ auf ihrem letzten Studioalbum „The Kansas Session“ war in „Time Out“ zu lesen: „‚Man stelle sich eine Laura Veirs vor, die in die Welt der Natur eintaucht, kombiniert mit der politischen Hingabe einer Michelle Shocked“.

Karten gibt es in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung Ueckermünde, via Tel. 039771-54626 und an der Abendkasse. Alle Menschen bis zu 14 Jahren haben freien Eintritt, von 15-18 gibt es eine Ermäßigung.

Text: kulturverein weitblick e.v.

Foto: © Pauline Keightley

Datum: 22.03.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.
Usedomer Musikfestival lädt zu Hörreisen ein
Das Usedomer Musikfestival, 1994 unter Mithilfe des damaligen Leipziger Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur aus der Taufe gehoben und von Beginn an unter Leitung von Thomas Hummel, hat sich zu einem der bedeutendsten Kulturfestivals an der Ostseeküste entwickelt.