Usedomer Musikfestival 2010

Usedomer Musikfestival 2010
Usedomer Musikfestival 2010
(5) Bewertungen: 1

Das Usedomer Musikfestival begrüßt jedes Jahr im Herbst tausende musikinteressierte Feriengäste auf der Ostsee-Insel Usedom. Bereits zum 17. Mal wird vom 25. September bis 16. Oktober 2010 das Usedomer Musikfestival auf der Sonneninsel gefeiert. Es ist zur schönen Tradition geworden, dass sich in jedem Jahr ein Land rund um die Ostsee musikalisch vorstellt. In diesem Jahr ist Lettland das Partnerland des Usedomer Musikfestivals und stellt sich unter dem Motto „Durch Musik zur Welt gebracht“ vor. Die Veranstaltungsorte des Usedomer Musikfestivals sind über die gesamte Ostsee-Insel Usedom verteilt. Dabei finden die Konzerte und begleitenden Vorstellungen sowohl in großen Veranstaltungssälen und Kirchen, aber auch im kleineren Rahmen statt. Das Usedomer Musikfestival hat sich in den letzten Jahren zu einem der bedeutenden Festivals an der Ostsee entwickelt, und so mancher Usedom-Urlauber wählt seine Reise auf die Sonneninsel zeitlich passend zum Musikfestival (Hotels Usedom).

(Insel Usedom) Zum diesjährigen Usedomer Musikfestival vom 25. September bis zum 16. Oktober mit mehr als 40 Konzerten an verschiedenen Spielstätten werden rund 12.000 Musikliebhaber auf der Insel erwartet. Unter dem Motto „Lettland – Durch Musik zur Welt gebracht“ wollen bekannte Persönlichkeiten aus dem baltischen Land wie die Geiger Gidon Kremer und Baiba Skride, der Lettische Rundfunkchor sowie die Organistin Iveta Apkalna Musikliebhaber Besucher begeistern. Lettland beeindruckt mit einem Volksliedschatz vom 1,2 Millionen Texten und 30.000 Melodien. Zudem gehören die Sängerfeste in Riga, die seit 1873 veranstaltet werden, mittlerweile zum Weltkulturerbe der Unesco. Das Auftaktkonzert der 17. Spielsaison des Usedomer Musikfestivals mit dem Baltic Youth Philharmonic unter der Leitung von Neeme Järvi findet am 25. September um 20.00 Uhr im Kraftwerk des Museums Peenemünde statt.

Zwei Ausstellungen begleiten die Konzertreihe: Zum einen werden vom 24. September bis zum 16. Oktober in der Villa Irmgard in Heringsdorf unter dem Titel „Konzerttradition an der Ostsee: Der Bade- und Kurort Jurmala“ anhand einer Fotoausstellung die Anfänge der Konzert-Tradition unter freiem Himmel in Lettland gezeigt. Zum anderen präsentiert eine Ausstellung im Heringsdorfer Kunstpavillon herausragende lettische Landschaftsmaler aus dem beginnenden 20. Jahrhundert.
Einen weiteren musikalischen Schwerpunkt legen die Veranstalteter des Musikfestes auf den 200. Geburtstag von Frédéric Chopin. Zahlreiche Werke des Pianisten und Gespräche über ihn sind zu hören. Am 26. September beispielsweise gibt der deutsche Musikkritiker und Feuilletonist der Süddeutschen Zeitung, Prof. Dr. Joachim Kaiser, Einblicke in das Wirken und Leben Chopins.

Text: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Foto: © Usedomer Musikfestival

Datum: 08.09.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.
Usedomer Musikfestival lädt zu Hörreisen ein
Das Usedomer Musikfestival, 1994 unter Mithilfe des damaligen Leipziger Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur aus der Taufe gehoben und von Beginn an unter Leitung von Thomas Hummel, hat sich zu einem der bedeutendsten Kulturfestivals an der Ostseeküste entwickelt.