Gedenkstätte Golm Insel Usedom

Gedenkstätte Golm Insel Usedom
Gedenkstätte Golm Insel Usedom
(3.3) Bewertungen: 3

Die Kriegsgräberstätte Golm auf der Ostsee-Insel Usedom erinnert an tausende Kriegstote, die bei Bombenangriffen der Alliierten auf die Usedomer Stadt Swinemünde am 12. März 1945 starben. Bei den Kriegstoten handelt es sich hauptsächlich um Swinemünder Zivilisten und Flüchtlinge aus dem Osten des Landes, die auf dem Swinemünder Hausberg, dem Golm, ihre letzte Ruhe fanden. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. hat am Golm eine Gedächtnisstätte eingerichtet, die auch die namentlich bekannten Opfer nennt. Leider haben in den letzten Monaten immer wieder Diebe ihr Unwesen getrieben und bronzene Teile der Inschrift gestohlen, zuletzt drei große Namenstafeln. Die Verantwortlichen haben jetzt entschieden, weiterem Diebstahl vorzubeugen und die wertvollen Metallteile zu entfernen. Sie sollen im kommenden Jahr durch neue Namenstafeln aus anderem Material ersetzt werden.

(Kamminke) Auf der Kriegsgräberstätte Golm erinnerten bis vor kurzem 28 bronzene Gedenktafeln an tausende Opfer des amerikanischen Bombenangriffs auf Swinemünde am 12. März 1945 und an deutsche Soldaten, die man 1944/45 hier beisetzte. Die Tafeln waren auf Initiative der Interessengemeinschaft Gedenkstätte Golm e.V. im Rahmen der Neugestaltung des Friedhofs 1995 installiert worden. Bis 2008 waren weitere Tafeln mit neu recherchierten Namen hinzugefügt worden. Nach Aufbrüchen des Opferstocks im Infogebäude und dem wiederholten Diebstahl der bronzenen Inschrift im denkmalgeschützten Rundbau oberhalb der Gräberfelder sind am 14. August 2010 drei Gedenktafeln mit etlichen Namen von Bombenopfern gestohlen worden.

Angesichts der Sicherheitssituation auf dem Golm lässt der Volksbund zur Sicherung der Würde dieses Ortes nach Abstimmung mit den Landesbehörden heute alle noch vorhandenen Bronzetafeln entfernen. Die weitere Ausplünderung dieser Kriegsgräberstätte soll damit verhindert werden. Die Installation von Gedenktafeln aus einem anderen Material wird gegenwärtig vorbereitet und soll im Laufe des Jahres 2011 erfolgen. Die Namen der auf dem Golm ruhenden Kriegstoten können in Kürze in einem Namenbuch eingesehen werden, das im Infogebäude ausliegt.

Text: Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm

Foto: © Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte Golm

Datum: 26.08.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Hinter die Kulissen geschaut: Der Circus William
Der Circus William gastiert seit über 25 Jahren in Bansin auf der Insel Usedom. Jeden Sommer schlägt die Familie Wille das große Circus-Zelt zwischen Bansin und Heringsdorf auf. Zu den besonderen Attraktionen gehören die weißen Löwen und Tiger, von denen einige sogar gebürtige Insulaner sind.
4. Kreidemalfestival in Karlshagen
Ostseebad Karlshagen / Insel Usedom. Ostseebad Karlshagen / Insel Usedom. Stolz über die Schirmherrschaft von JANOSCH lädt das Ostseebad Karlshagen am 14. Juli 2019 um 11 Uhr zur vierten Auflage des Kreidemalfestivals. Kreativität ist gefragt, wenn kleine und große Straßenkünstler den Strandvorplatz in ein riesiges sommerliches Kunstwerk verwandeln. Gut 400 emsige Maler jeden Alters beteiligten sich im Vorjahr.
Volkssporttriathlon in Koserow auf der Insel Usedom
Koserow / Insel Usedom. Koserow / Insel Usedom. Mehr als 100 Bewegungsfreudige werden am 3. August 2019 beim 30. Usedomer Volkssporttriathlon in Koserow auf der Sonneninsel Usedom erwartet. Mehrere Tausend Zuschauer feuern die Triathleten sicher auch dieses Mal wieder ordentlich an.