Leuchttürme

Leuchttürme
Buchtipp: Leuchttürme
(5) Bewertungen: 1

Leuchttürme gehören zur Küste wie Sand, Muscheln und Möwen. Auf Ostsee-Urlauber üben Leuchttürme meist eine gewisse Faszination aus, stehen sie doch einsam am oder im Meer und trotzen den Naturgewalten unermüdlich mit ihrem immer wiederkehrenden Lichtschein.

Von der Insel Usedom sind zwei Leuchttürme auszumachen. Der Inselnorden kann sich am Leuchtturm auf der kleinen Insel Greifswalder Oie erfreuen, dem einzigen übrigens in der Ostsee, der sich linksherum dreht. Er ist der lichtstärkste in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Im Süden der Insel Usedom fällt der Blick auf den Leuchtturm von Świnoujście (Swinemünde), dem höchsten an der gesamten Ostseeküste.

Im Buch „Leuchttürme“ aus dem Ellert & Richter Verlag werden sämtliche Leuchtfeuer an der deutschen Nordsee- und Ostseeküste von der Insel Borkum bis zur Greifswalder Oie vorgestellt. Jeweils mit Foto und Kurzinformationen gibt der Autor Reinhard Scheiblich einen Abriss über die Bedeutung der einzelnen Türme, zu deren Bau- und Funktionsweise. Ein einführendes Kapitel informiert über die Geschichte der Leuchttürme, vom einfachen hölzernen Leuchtfeuer am Strand bis zu den hochtechnisierten und mit effektiven Linsensystemen ausgestatteten Leuchttürmen von heute.

„Leuchttürme“ von Reinhard Scheiblich ist ein Standardwerk, in dem man gern öfters mal nachschlägt und stöbert.


Reinhard Scheiblich

Leuchttürme
80 Seiten, 69 meist Farbabb.
ISBN 978-3-8319-0250-7
€ 9,95

Cover: Ellert & Richter Verlag

Datum: 05.10.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Die neue Seebrücke von Koserow
Wie in vielen anderen Ostseebädern entstand auch in Koserow bereits vor Jahrzehnten eine Seebrücke. Nachdem die erste 1941/42 durch Eisgang zerstört und abgerissen wurde, folgte 1993 eine zweite. Die jetzt eröffnete dritte Variante hat sich bereits zu einem beliebten Ziel für die Besucher der Insel entwickelt.
Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.