Theaterspiel auf Usedom als Integration

Theaterspiel auf Usedom als Integration
Theaterspiel auf Usedom als Integration
(5) Bewertungen: 1

Zwei Schulen der Insel Usedom nehmen am EU-Projekt DIFFERENZART teil, das die Zusammenarbeit zwischen behinderten und nicht behinderten Kindern und Jugendlichen fördert. Auf Usedom sind so zwei Theaterstücke entstanden.

Zusammen mit italienischen, ungarischen, bulgarischen und schottischen Partnern wird im Rahmen des EU-Projektes DIFFERENZART Theater gemacht. Theater mit und für die verschiedensten Schauspieler, Besucher, Gäste. Gerade der Austausch untereinander, zwischen den Darstellern, und vor allen Dingen zwischen Darstellern und Publikum, zwischen Darstellern, Kostümbildnern, Bühnenbildnern und allen Beteiligten, steht im Rahmen des Projektes im Mittelpunkt.

Als lokaler Projektträger setzt die Gemeinnützige Regionalgesellschaft Usedom-Peene mbH (gReGe) in Mölschow auf starke Partner aus der Region, mit denen zwei „Bühnenstücke“ geschaffen werden.

Mit drei Schüler/-innen der Förderschule zur individuellen Lebensbewältigung in Zirchow und sechs Schüler/-innen der Regionalen Schule „Heinrich Heine“ in Karlshagen entsteht ein Theaterstück (Arbeitstitel „Gestrandet“), welches am letzten Novemberwochenende (28./29.11.2009) in der Kulturscheune Mölschow uraufgeführt wird. Kombiniert mit gemeinsamen Aktionen und kleinen Workshops werden sich die kleinen und großen „Schauspieler“ kennen lernen, wird gemeinsam kreativ gearbeitet in den Schauwerkstätten der Alten Gutsanlage, soll gekocht und gebrutzelt werden. Ganz im Sinne des Projektgedankens, des von- und miteinander Lernens, ob mit oder ohne Handicap.

Im Juni 2010 geht es dann für alle Beteiligten auf nach Italien. Hier treffen alle Projektpartner aufeinander, werden alle „Bühnenstücke“ gezeigt, werden Tipps und Tricks getauscht, wird methodisch gefachsimpelt und voller Stolz und Freude das eigene Können gezeigt.

Miteinander und voneinander lernen in allen Sparten ist das erklärte Ziel aller Beteiligten. Fragen, Detailinformationen, Ideen und Anregungen:
Mobilisieren Sie uns: 038377 – 399 22, www.usedom-aktiv.de.

Text: Mareike Schröder

Datum: 03.10.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.
Usedomer Musikfestival lädt zu Hörreisen ein
Das Usedomer Musikfestival, 1994 unter Mithilfe des damaligen Leipziger Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur aus der Taufe gehoben und von Beginn an unter Leitung von Thomas Hummel, hat sich zu einem der bedeutendsten Kulturfestivals an der Ostseeküste entwickelt.