Die älteste deutsche Strandkorbfabrik in Heringsdorf

Die "Raucherlounge" Die
(5) Bewertungen: 2

Als Carl Martin Harder in Rostock das Handwerk des Strandkorbbaus erlernte, entschloss er sich daraufhin, eine eigene Fabrik zu eröffnen – in seiner Heimatstadt Wolgast vor den Toren Usedoms, im Jahr 1925. Einige Jahre später verlegte er das Unternehmen nach Heringsdorf. Nach 1945 führte er sie noch einige Jahre weiter, ehe er enteignet wurde und die Firma unter dem Namen VEB Korb- und Flechtwaren weiterproduzierte. Der Standort Heringsdorf ist somit die älteste noch existierende Strandkorbfabrik Deutschlands.

Strandkorb Typ UsedomTradition und Moderne

Der Strandkorb gehört zum Ostseestrand wie Sonne und Sand. Diesen Eindruck kann der eigene Strandkorb aber auch zuhause vermitteln. Dafür ist die Strandkorbfabrik Heringsdorf die richtige Adresse.
Mathias Fromholz begann seine Berufslaufbahn bei der ältesten deutschen Strandkorbfabrik in Heringsdorf, die er 1992 als geschäftsführender Gesellschafter unter dem Namen Korb GmbH Seebad Heringsdorf & Co. KG in die Markwirtschaft führte und maßgeblich mit prägte. Während dieser Zeit wurden hier nicht nur der G-8-Korb, sondern z. B. auch der erste Hundestrandkorb, Gastrokörbe mit Schankanlagen, Grill oder auch für Backwaren hergestellt. Gemeinsam mit der Industrie arbeitete man intensiv an der Herstellung und Weiterentwicklung von UV-stabilen, pflegeleichten und recycelfähigen Flechtfasern in Rattan-Optik. Heute bietet die Strandkorbfabrik Heringsdorf GmbH Strandkörbe aus eigener Herstellung, ergänzt durch den Verkauf von Strandkörben und Möbeln namhafter Hersteller.

NordseestrandkorbVielfalt und Service

Ob Nord- oder Ostseeform, Liege- oder Halbliegemodell, Puppenstrandkorb oder Kinderstrandkorb, mit exklusiven Stoffen für den Outdoor-Bereich von namhaften Stoff- und Kissenlieferanten - hier findet der Kunde garantiert den passenden Strandkorb! Zusätzlich bietet das Unternehmen Möbel aus Rattan, Kunststoffgeflecht und Teakholz sowie Kleinkorb- und Flechtwaren für den Innen- und Außenbereich. Auch gesamte Terrasseneinrichtungen für die gewerbliche Nutzung stehen im Portfolio der Strandkorbfabrik. Ein Besuch lohnt sich immer!
Die Kunden werden konsequent mit einbezogen. Jeder hat die Möglichkeit, sich seinen ganz individuellen Korb als Erinnerung an den Urlaub per Spedition nach Hause schicken zu lassen. Hierbei gilt: „Eine Insel für Zuhause! Holen Sie sich den Urlaub nach Hause!“
Um sich als Interessent noch besser von der Qualität des Strandkorbs überzeugen zu können, besteht jetzt nach vorheriger Absprache auch die Möglichkeit, eine Führung durch die Produktion zu bekommen. Für Eigentümer von Ferienwohnungen,
für die Hotellerie und Gastronomie wird die Pflege und Wintereinlagerung von Strandkörben und Terrassenmöbeln als zusätzliche Dienstleistung angeboten.
Weit über den Kauf hinaus bekommt der Kunde die Sicherheit, mit entsprechenden
Pflegetipps bis hin zu der Möglichkeit, den Strandkorb „generalüberholen“ zu lassen,
lange Freude am Original zu haben. Die Strandkorbherstellung erfolgt auch heute noch traditionell in reiner Handarbeit. Mit der Materialauswahl bei Hölzern, Flechtbändern, Edelstahlbeschlägen und ausgewählten Stoffen sowie deren Bearbeitung wird der Grundstein für die Qualität und Langlebigkeit der Strandkörbe gelegt. Profitieren Sie von unserem Team mit teilweise mehr als 30 Jahren Berufserfahrung!

Kontakt
Strandkorbfabrik Heringsdorf GmbH
Brunnenstraße 10
17424 Heringsdorf
Tel.: 038378 / 80 87 55
www.strandkorbfabrik-heringsdorf.de

Foto: © Strandkorbfabrik Heringsdorf (3)

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Trassenheide erhält Zertifikat für sicheren Strand als „Lifeguarded Beach“
Das Ostseebad Trassenheide wurde jüngst durch die International Life Saving Federation of Europe (ILSE) als „Lifeguarded Beach“ mit dem roten Banner rezertifiziert. Bereits im Jahr 2009 wurde das Ostseebad Trassenheide als einer der ersten europäischen Strände mit dem weltweit gültigen Qualitätszertifikat zertifiziert. Kein weiteres Ostseebad auf der Insel Usedom trägt dieses Siegel.
Ausschreibung für den Wettkampf im Bankdrücken in Zempin
Der Wettkampf der starken Männer (und auch Frauen) im Seebad Zempin auf der Insel Usedom geht auch in diesem Jahr in die nächste Runde. Am Freitag, 20.07.2018 veranstaltet das Seebad gemeinsam mit dem zweifachen Weltmeister im Powerlifting (Kraftdreikampf) Marco Lamprecht den bereits 5. Wettkampf im Bankdrücken.
Neue Ausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde
In den Peenemünder Versuchsanstalten wurden zwischen 1938 und 1945 die automatische Flugbombe „Fi 103“ und die weltweit erste militärische Großrakete „Aggregat 4“ entwickelt und erprobt. Produziert wurden beide Waffen unter systematischem Einsatz von Häftlingen. Die Entwicklungen kamen im Zweiten Weltkrieg als Terrorwaffen zum Einsatz, mit denen Städte zerstört, Zivilbevölkerung getötet und so weit in Angst und Schrecken versetzt werden sollten, dass beim Kriegsgegner der Wunsch nach Kapitulation entsteht. Diesen Anspruch im Rahmen des Luftkriegs und die mit den Waffen verbundenen Hoffnungen offenbart der Begriff der „Vergeltungswaffe“ in der NS-Propaganda.