Deutschland bewegt sich: Walken auf Usedom

Deutschland bewegt sich: Walken auf Usedom
Deutschland bewegt sich: Walken auf Usedom

Die Ostsee-Insel Usedom ist ein Paradies für Feriengäste und Insulaner, die sich im Urlaub und in der Freizeit sportlich betätigen möchten. Der 40 Kilometer lange Sandstrand, die grünen Wälder und Wiesenlandschaften auf Usedom bieten den passenden Rahmen für sportliche Betätigung ganz nach persönlichem Gusto. Besonders beliebt und für nahezu jeden Sportinteressierten geeignet ist das Walking und Nordic Walking.

(UTG) Die BARMER GEK und die Kurverwaltungen der Insel Usedom laden im Rahmen der Gesundheitsinitiative "Deutschland bewegt sich!" wieder zur beliebten Trendsportart Walken ein. Mit dabei ist auch der Wellnessbeirat der Insel Usedom.

„Mit Walken halten Sie Ihre Gesundheit auf dem Laufenden. Der sanfte Sport für Anfänger wie Fortgeschrittene wirkt sich besonders schonend auf Gelenke, Sehnen, Bänder und Wirbelsäule aus“, so Jörg Schröter von der BARMER GEK in Wolgast. Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr in Zinnowitz und Bansin an den Kurverwaltungen und startet nach einer Aufwärmrunde Richtung Kölpinsee zur „Seerose“, wo ein leckerer Obstimbiss wartet. Zurück geht es kostenfrei mit der UBB. Die Teilnahmegebühr beträgt 3,- Euro.

Die Veranstaltung macht bereits zum 12. Mal im Mai Gesundheitsbewusste mobil. Die lange Tradition ist fester Bestandteil der größten Gesundheitsinitiative "Deutschland bewegt sich!" von BARMER GEK und BILD am SONNTAG. Seit ihrem Start im Jahr 2003 haben sich der Bewegung schon über 35 Millionen Menschen angeschlossen. Als größte Präventionsinitiative aller Zeiten wird sie damit ihrem Ziel gerecht, immer mehr Menschen zu einem sportlicheren und gesünderen Lebensstil und damit zu echtem Wohlbefinden zu motivieren.

Die Sportarten Walking und Nordic Walking

Walking, das beschleunigte Gehen mit Armeinsatz, ist eine äußerst gesundheitsfördernde Sportart für jeden. Wer regelmäßig walkt, beugt damit unter anderem Arterienverkalkung, Bluthochdruck und Osteoporose vor. Dabei ist die Belastung für den Körper wesentlich geringer als etwa beim Jogging. Außerdem bleibt die Kommunikation nicht auf der Strecke, weil die Teilnehmer niemals außer Puste geraten. Auch deshalb eignet sich das Walken ideal als Einstiegssport für Untrainierte und Übergewichtige, für Familien, Gruppen, Kinder und ältere Personen.

Die Teilnehmer sollten mit zweckmäßiger Sportkleidung und entsprechenden Schuhen ausgestattet sein.

Text: UTG/Barmer GEK
Foto © Karin Höll
 

Datum: 28.04.2015

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Eine Nacht im Strandkorb
Vor allem an abgelegenen Strandabschnitten Usedoms sind sie zu finden: Romantiker, die eine Nacht direkt am Strand verbringen – im Zelt oder nur durch den Schlafsack „geschützt“. Das ist nicht in jeder Hinsicht gesetzeskonform, wird aber meist toleriert. Nun hat das Ostseebad Ückeritz eine ganz legale romantische Übernachtungsmöglichkeit geschaffen.
27. Usedomer Kunstauktion in Heringsdorf
Wie wohl fast alle Küstenregionen ist auch die Insel Usedom zu Refugium von bildenden Künstlern geworden. Die Usedomer Malerschule ist sprichwörtlich, ihre Tradition wird durch den Usedomer Kunstverein e.V. fortgeführt. Dieser veranstaltet am 19. September in Heringsdorf die diesjährige Kunstauktion.
Woche der Bäderarchitektur
Trotz dieser Bezeichnung gibt es nach Aussagen vieler Fachleute keine „Bäderarchitektur“. Sie ist eher eine Sammlung bevorzugter Baustile, die vorwiegend an Beherbergungsstätten in Kurorten verwendet wurden, ob an der Küste oder im Binnenland.