Auf der Sonneninsel Usedom ist Sonnenschutz wichtig

Auf der Sonneninsel Usedom ist Sonnenschutz wichtig
Auf der Sonneninsel Usedom ist Sonnenschutz wichtig
(5) Bewertungen: 1

Auf der Insel Usedom ist seit knapp zwei Wochen eines deutlich spürbar: der Sommerurlaub in Deutschland hat begonnen! Am kommenden Mittwoch starten zudem die ersten deutschen Bundesländer in die Sommerferien, so dass sich die Insel Usedom in Kürze wieder für rund zweieinhalb Monate von ihrer durchweg "touristischen" Seite zeigen wird. Passend zum Sommeranfang zeigt sich auf der Sonneninsel Usedom auch Klärchen von ihrer besten Seite und es locken Strand, Strandkorb und Baden in der Ostsee. Leider hat dieses herrliche Sonnenvergnügen auch einen bitteren Beigeschmack. Im Übermaß genossen, wirkt sich die Sonneneinstrahlung negativ, im schlimmsten Fall gesundheitsschädlich auf die menschliche Haut aus. Deshalb ist Sonnenschutz auf der Insel Usedom besonders wichtig, denn die Ostsee reflektiert die Sonnenstrahlen zusätzlich. Lesen Sie im Folgenden eine Information des DRV Deutscher ReiseVerband e.V. und beherzigen Sie die Hinweise zum Sonnenschutz. Damit Sie aus Ihrem Urlaub auf der Sonneninsel Usedom nur nette Souvenirs mitbringen (Hotels Usedom).

(Berlin) In diesen Tagen starten wieder hunderttausende Deutsche in die Sommerferien und damit in den wohlverdienten Urlaub. Natürlich ist der Urlaub am Strand für die meisten mit ausgiebigem Sonnenbaden verbunden. Dabei ist für den Aufenthalt im Freien eines besonders wichtig: Der Schutz der Haut ist unverzichtbar! Darauf weist der Deutsche ReiseVerband (DRV) am Tag des Sonnenschutzes (21. Juni) hin. Der Branchenverband hat sich der Initiative „Sonnenschutz? – Sonnenklar!“ angeschlossen und gibt zum Sommeranfang wichtige Tipps für den individuellen Schutz der Haut.

Sonnenstrahlen steigern üblicherweise das menschliche Wohlbefinden, sie sind sogar aufgrund ihrer positiven Wirkungen für einige Stoffwechselprozesse im Körper lebensnotwendig. Die wichtigste Regel heißt aber: Sonnenbrand unbedingt vermeiden. Neben dem Aufenthalt im Schatten, geeigneter Kleidung und einer Sonnenbrille mit UV-Schutz gehören auch wirksame Sonnenschutzmittel zu einem umfassenden Schutz vor schädlichen UV-Strahlen.

Welcher Lichtschutzfaktor eines Sonnenschutzmittels erforderlich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wichtigste Kriterien sind Hauttyp und Intensität der Sonneneinstrahlung. Hautfarbe, Augenfarbe und Haarfarbe liefern ebenfalls hilfreiche Hinweise über den individuellen Hauttyp, für den vier bis sechs unterschiedliche Mustereinteilungen vorgegeben sind. Weitere Tipps für einen unbeschwerten Urlaub in der Sonne: Sonnenhut oder Schirmmütze gehören an sonnenreichen Tagen zum Aufenthalt im Freien. Besonders empfindlich ist Kinderhaut – sie muss besonders sorgfältig geschützt werden.

Weitere Empfehlungen und Informationen zum gezielten Sonnenschutz finden Interessierte im Internet unter www.tag-des-sonnenschutzes.info.

Text: DRV Deutscher ReiseVerband e.V.

Foto: © Karin Höll

Datum: 22.06.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

News

Eine Nacht im Strandkorb
Vor allem an abgelegenen Strandabschnitten Usedoms sind sie zu finden: Romantiker, die eine Nacht direkt am Strand verbringen – im Zelt oder nur durch den Schlafsack „geschützt“. Das ist nicht in jeder Hinsicht gesetzeskonform, wird aber meist toleriert. Nun hat das Ostseebad Ückeritz eine ganz legale romantische Übernachtungsmöglichkeit geschaffen.
27. Usedomer Kunstauktion in Heringsdorf
Wie wohl fast alle Küstenregionen ist auch die Insel Usedom zu Refugium von bildenden Künstlern geworden. Die Usedomer Malerschule ist sprichwörtlich, ihre Tradition wird durch den Usedomer Kunstverein e.V. fortgeführt. Dieser veranstaltet am 19. September in Heringsdorf die diesjährige Kunstauktion.
Woche der Bäderarchitektur
Trotz dieser Bezeichnung gibt es nach Aussagen vieler Fachleute keine „Bäderarchitektur“. Sie ist eher eine Sammlung bevorzugter Baustile, die vorwiegend an Beherbergungsstätten in Kurorten verwendet wurden, ob an der Küste oder im Binnenland.