Anreise Verkehr Usedom

Anreise Insel Usedom Peenebrücke in Wolgast, Tor zur Insel USedom

Die meisten Feriengäste der Insel Usedom reisen per PKW über die A 20 und dann über die Wolgaster Peenebrücke im Norden (B 111) oder die Zecheriner Brücke im Süden der Insel Usedom (B 110) an. Für die nördliche Zufahrt ist eine Umgehungsstraße mit neuer Peenebrücke bei Wolgast geplant. Diese wird dann keine Öffnungszeiten für den Schiffsverkehr mehr haben. Gegenwärtig werden sowohl die Wolgaster als auch die Zecheriner Brücke mehrmals täglich für 20 bis 30 Minuten für den Schiffsverkehr geöffnet und sind dann mit dem PKW nicht passierbar.

Seit 1996 ist die Insel Usedom erstmals nach 1945 wieder durchgängig mit der Bahn zu erreichen. Die Usedomer Bäderbahn verbindet nicht nur die Seebäder der Insel bis ins polnische Świnoujście (Swinemünde), sondern auch die Hauptstrecke der DB mit der Insel.

Von der Nachbarinsel Wollin im Osten führen zwei Fährverbindungen in die Stadt Swinemünde, die bis 2022 durch einen Tunnel ersetzt werden. Wollin ist auch Standort des Swinemünder Fährterminals, von wo aus kombinierte Personen- und Autofähren in die schwedischen Häfen Ystad und Trelleborg fahren. Immer mehr skandinavische Gäste nutzen diesen Anreiseweg nach Usedom. Auch die Freizeithäfen sind ein möglicher Weg auf die Insel Usedom.

Der Flughafen Heringsdorf entwickelt sich in der Sommersaison zu einem immer stärker frequentierten Endpunkt von Linienflügen aus ganz Deutschland mit Anschluss ins Ausland.

Brückenöffnungszeiten

Peenebrücke Wolgast
05.45 - 06.15 Uhr
07.45 - 08.15 Uhr (Sommerhalbjahr)
08.45 - 09.10 Uhr (Winterhalbjahr)
12.45 - 13.15 Uhr
16.45 - 17.15 Uhr
20.45 - 21.15 Uhr

Straßenbrücke Zecherin
05.45
08.45
12.45
16.45
20.45

Änderungen der Öffnungszeiten vorbehalten.

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

News

Die neue Seebrücke von Koserow
Wie in vielen anderen Ostseebädern entstand auch in Koserow bereits vor Jahrzehnten eine Seebrücke. Nachdem die erste 1941/42 durch Eisgang zerstört und abgerissen wurde, folgte 1993 eine zweite. Die jetzt eröffnete dritte Variante hat sich bereits zu einem beliebten Ziel für die Besucher der Insel entwickelt.
Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.