Ahlbeck

Ahlbeck Insel Usedom Historische Seebrücke in Ahlbeck, Insel Usedom

Das Seebad Ahlbeck, das östlichste der drei „Kaiserbäder“ auf der Insel Usedom, liegt zwischen dem ältesten Seebad Swinemünde (Świnoujście) und dem Seebad Heringsdorf. Ähnlich wie in diesen benachbarten Badeorten begann in Ahlbeck der Badebetrieb bereits Mitte des 19. Jahrhunderts.
Prägend für das unverwechselbare Ortsbild des Seeheilbades Ahlbeck ist eine der längsten durchgehenden Straßen mit Bebauung im Stil der Bäderarchitektur an der gesamten Ostseeküste, die parallel zur Strandpromenade Ahlbeck-Bansin verläuft. Auffallend an vielen dort befindlichen Hotels sind blau-weiße Schilder mit Informationen darüber, welche prominenten Gäste aus Politik und Kultur einst in diesen Häusern logierten.
Bekanntestes Bauwerk des Seebads Ahlbeck und gleichzeitig Wahrzeichen für die gesamte Insel Usedom ist die Seebrücke mit ihrem hölzernen Aufbau, die als einzige auf Usedom mit ihrer historischen Bebauung aus der Gründerzeit erhalten ist. Sie wurde zu Beginn der 1990er Jahre verlängert, um auch Fahrgastschiffen das Anlegen zu ermöglichen, die von hier aus in Richtung der polnischen Ostseebäder Swinemünde und Misdroy fahren. Der Aufbau der Seebrücke beherbergt eine Gaststätte, in der man über den Ostseewellen speisen kann.
Die OstseeTherme Ahlbeck, ein abwechslungsreich gestaltetes Freizeitbad mit zusätzlichen Wellness-Angeboten und einem Aussichtsturm, stellt eine Allwetter-Alternative für den Usedom-Urlauber dar.
Das Seeheilbad Ahlbeck ist auch ein Tor zum Usedomer Achterland, die Straße durch den hügeligen Wald in Richtung Korswandt erinnert an Mittelgebirgslandschaften. Nur drei Kilometer entfernt lädt der idyllische, von Wald umgeben Wolgastsee zum Baden, Angeln oder einer Bootstour ein.

Sehenswürdigkeiten in Ahlbeck und auf der Insel Usedom

Foto: © nordlicht verlag

Werbung

News

Die neue Seebrücke von Koserow
Wie in vielen anderen Ostseebädern entstand auch in Koserow bereits vor Jahrzehnten eine Seebrücke. Nachdem die erste 1941/42 durch Eisgang zerstört und abgerissen wurde, folgte 1993 eine zweite. Die jetzt eröffnete dritte Variante hat sich bereits zu einem beliebten Ziel für die Besucher der Insel entwickelt.
Beach Clean Up
Unter diesem „modernen“ Begriff versteht der Normalbürger einfach: Den Strand säubern! Und genau dieses wird von einer Institution initiiert, von der man es eher kaum erwartet. Umso größer ist die positive Überraschung, dass ein wesentlicher Akteur des Usedomer Musikfestivals dahinter steht.
Insel Usedom unter Top-Destinationen
Wer einmal die Insel Usedom besucht hat, wird sie als sehr schöne – vielleicht als Deutschlands schönste? – Insel in Erinnerung behalten. Diese Überzeugung ist nun auch deutschland- und österreichweit festgestellt worden. Nicht allgemeine Umfragen, sondern Fachleute kamen zu dieser Aussage.